OS X ist ein starkes Betriebssystem, doch es will auch richtig bedient werden. Deshalb stellen wir eine Reihe von Shortcuts und nützlichen Terminal-Befehlen vor, die Ihnen das Leben leichter machen können.

Nützliche Shortcuts

Lautstärke verändern

⎇ + ⇧ + Lautstärke Tasten

 

Display ausschalten

Strg + ⇧ + ⏏

 

Displayinhalt zoomen

Strg + Mausrad

 

Mac in Ruhemodus versetzen

⌘ + ⎇ + ⏏

 

Screenshot von einem bestimmten Programmfenster

⌘ + ⇧ + 4 dazu Leertaste

 

Markierten Text in Google suchen

⌘ + ⇧ + L

 

Dock ausblenden

⌘ + ⎇ + D

 

Lautstärke ändern ohne Signalton

⇧ + Lautstärke Tasten

 

Fenster minimieren

⌘ + M

 

Fenster im Dock verstecken

⌘ + H

 

Finderansichten durchschalten

⌘ + 1,2,3 oder 4

 

Nützliche Befehle für das Terminal

Achtung: Terminalbefehle müssen als Einzeiler eingegeben werden.

Ping

ping <ip>

sendet Ping an die angegebene Adresse. Zum Abbrechen Strg + c drücken.

 

Prozessliste

top

zeigt eine Liste der laufenden Prozesse mit PID, Auslastung und Speicherbelegung an.

 

Prozess beenden

kill PID <#>

Beendet den Prozess mit der angegebenen PID.

 

Unsichtbare Dateien anzeigen

defaults write com.apple.Finder AppleShowAllFiles YES

killall Finder

Diese Befehle machen unsichtbare Dateien im Finder sichtbar. Um dieses Feature wieder zu deaktivieren einfach defaults write com.apple.Finder AppleShowAllFiles NO und anschließend wieder killall Finder eingeben.

 

Autoplay für den QuickTimeX

defaults write com.apple.QuickTimePlayerX MGPlayMovieOnOpen 1

Dieser Befehl aktiviert unter Snow Leopard die Autoplay Option für den QuickTimeX.

 

Dock Spacer

defaults write com.apple.dock persistent-apps -array-add „{tile-data={}; tile-type=’spacer-tile‘;}“

killall Dock

Mit diesem Befehl kann man eine Leerstelle in das Dock einfügen. Diese Spacer sind nützlich zur Kategorisierung der Dock-Symbole. Um den Spacer wieder zu entfernen einfach mit der linken Maustaste aus dem Dock ziehen.

 

2D-Dock

defaults write com.apple.dock no-glass -boolean YES

killall Dock

Nutzer die lieber wieder das alte Dock vor MacOS X 10.5 hätten, können sich diesen Wunsch mit diesem Befehl erfüllen.

 

TimeMachine Backup auf Netzwerkvolumen

defaults write com.apple.systempreferences TMShowUnsupportedNetworkVolumes 1

killall Finder

Normalerweise kann man per TimeMachine nicht auf einem Netzwerkvolumen sichern. Dieser Befehl zeigt auch nicht unterstützte Medien an und erlaubt darauf ein Backup. Zum Deaktivieren dieser Funktion einfach obige Befehle eingeben und die 1 mit einer 0 ersetzen.

 

Aktuellen Pfad im Finder anzeigen

defaults write com.apple.finder _FXShowPosixPathInTitle -bool YES

killall Finder

Mit diesem Befehl kann man sich in der Titelleiste des Finders den aktuellen Pfad anzeigen lassen.

 

Dashboard Widgets auf dem Desktop

defaults write com.apple.dashboard devmode yes

killall Dock

Wer Dashboard Widgets gerne auch auf dem Desktop hätte wird bei diesem Befehl fündig. Befehl eingeben, Dashboard aufrufen, das gewünschte Widget mit der linken Maustaste anklicken und halten und die Dashboardtaste (F4) drücken.

 

Quarantäne für neue Dateien deaktivieren

defaults write com.apple.LaunchServices LSQuarantine -bool NO

Dieser Befehl hebt bei neu heruntergeladenen Dateien die Nachfrage ob diese wirklich geöffnet werden soll auf. Für diese Änderung ist ein Neustart des OS vonnöten.

 

Crashdialog deaktivieren

defaults write com.apple.CrashReporter DialogType none

Dieser Befehl deaktiviert den Crashdialog, der erscheint wenn ein Programm abstürzt.

Um ihn wieder zu aktivieren muss der Befehl defaults write com.apple.CrashReporter DialogType prompt eingegeben werden.

 

Format für Screenshots festlegen

defaults write com.apple.ScreenCapture type JPG

killall SystemUIServer

Dieser Befehl ändert das Format der Screenshots auf JPG. Ebenso möglich sind PNG, PDF, TIFF, JPEG, BMP, GIF und PSD.

 

Fensterschatten bei Screenshots deaktivieren

defaults write com.apple.ScreenCapture disable-shadow -bool TRUE

killall SystemUIServer

Bei Screenshots wird der Fensterschatten deaktiviert.

 

Speicherort für Screenshots ändern

defaults write com.apple.ScreenCapture location /Users/<Benutzer>

killall SystemUIServer

Ändert den Speicherort für Screenshots auf den Benutzerordner.

 

Sprache ausgeben

say „<Message>“

Mittels der eingebauten Sprachengine wird der eingegebene Text ausgegeben. Die Sprachengine kann auch in den Systemeinstellungen unter Sprache geändert werden.

 

DNS-Cache leeren

dscacheutil -flushcache

Leert den DNS-Cache bei Bedarf.

 

Netzwerkanalyse

ifconfig

Zeigt die Adressdaten des lokalen Netzwerks.

 

Dateiendung ohne Warnung ändern

defaults write com.apple.finder FXEnableExtensionChangeWarning -bool false

killall finder

Dieser Befehl unterdrückt die Warnung beim Ändern von Dateiendungen.

 

Backupintervall bei TimeMachine ändern

sudo defaults write /System/Library/Launch Daemons/com.apple.backupd-auto StartInterval -int <#>

Dieser Befehl ändert das Backupintervall von TimeMachine. Standard ist eine Stunde. Einfach den gewünschten Wert in Sekunden eintragen.

 

Eine volle Liste der verfügbaren Befehle gibt es hier.

0 Kommentare

Dein Kommentar

An Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns Deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.