Unser heutiges Picture of the Week präsentiert sich als kreativ umgesetztes, emotionales Pärchen-Portrait. Der Fotograf Patrick Ludolph, seines Zeichens Hochzeitsfotograf in Hamburg und Experte für  Schauspielerportraits, Pärchenshootings und zudem Betreiber eines erfolgreichen Fotografie-Blogs, zeigt eindrucksvoll, dass man auch als Quereinsteiger in der Fotografie viele gelernte Fotografen in den Schatten stellen kann. Seine Pärchen-Fotoshootings waren früher als Vorbereitung vor einer Hochzeitsbuchung gedacht, erfreuten sich aber so großer Beliebtheit, dass er diese nun auch regelmäßig für alle Pärchen umsetzt. Aus einem solchen Shooting stammt auch das heute vorgestellte Foto.

Patrick spricht genau das aus, auf was es wirklich ankommt. Es genügt längst nicht, einen Beruf zu erlernen und lediglich die Technik perfekt zu beherrschen. Die Begeisterung und Leidenschaft für das, was man tut, ist mit einer der wichtigsten Faktoren in der Fotografie.


110904pl124249-292x440-199x300Ich bin Patrick Ludolph, Jahrgang 1972 und Fotograf aus Leidenschaft. Eigentlich bin ich gar kein Fotograf, zumindest kein gelernter. Ich komme aus dem Online-Marketing wo ich viele Jahre tätig war. Die Fotografie war jedoch schon immer mein Hobby, meine Leidenschaft und so kam es, dass ich eines Tages das Hobby zum Beruf gemacht habe. Ich bin der Überzeugung, dass man Leidenschaft durch nichts ersetzen kann. So glaube ich auch, dass ich damit bei meinen Kunden punkten kann. Die Leidenschaft an der Fotografie lässt den Job sich nicht anfühlen wie ein Job, sondern wie grosser Spass. Wer Lust auf etwas hat, der kniet sich richtig rein und kann gar nicht anders als Schritt für Schritt besser zu werden. Ich glaube auch, dass meine Kunden genau das an mir schätzen, denn ich sehe die Dinge nicht so eng, pflege lockeren Umgang und möchte vor allem Spaß haben. Ich habe viele Jahre überwiegend Landschaften und Städte fotografiert und mich dabei voll in die Panoramafotografie reingehängt. 360° Aufnahmen und Gigapixel-Panoramen sind ein Spezialgebiet von mir. In letzter Zeit habe ich jedoch entdeckt, dass der Umgang mit Menschen noch viel mehr Spass macht, denn man trifft interessante Leute und hat viel Abwechslung. Eine Emotion in einem Foto festzuhalten ist das Größte, denn wenn der emotionale Moment vorüber ist, dann bleibt das Foto als tolle Erinnerung…“

Das folgende Bild schoss Patrick mit einer Nikon D700 und einer 85mm Festbrennweite bei Blende 2.8. Das alleine klingt noch nicht spektakulär, doch durch eine relativ lange Belichtungszeit von 1/80 Sekunde nutzte Patrick die vorbeifahrende S-Bahn als Stilmittel. Das Pärchen steht still, die Bahn verschwindet durch ihre Eigenbewegung in einer zarten Bewegungsunschärfe. Kombiniert mit einem natürlichen Ausdruck des Pärchens entstand somit ein wunderschönes Foto, an dem die beiden sicher eine große Freude haben.

potw14

0 Kommentare

Dein Kommentar

An Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns Deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.