Das iPhone ist für die meisten Besitzer ein ständiger Begleiter und neben Telefon auch Kalender und Terminplaner. Viele Menschen nutzen ihr iPhone auch zur Erfassung ihrer Arbeitszeiten. Im App Store finden sich dazu zahlreiche Apps, doch welche sind gut? Mac-Ware stellt Ihnen 5 Tools zur Zeiterfassung vor.

 

Timesheeter

mzl.wadhsveh.320x480-75

Timesheeter von Zero8 Soft Consult LLC ist eine kleine aber feine App, die es im AppStore für magere 3,59€ zu haben gibt. Wenig, wenn man bedenkt was die App alles kann:

Die Hauptaufgabe liegt natürlich in der Arbeitszeiterfassung. Diese läuft mit der App schnell und intuitiv und kann bequem unterteilt werden, beispielsweise wenn an mehreren Projekten gearbeitet wird. Die Erfassung wird über die Stempeluhr gestartet und läuft dann ohne Ressourcen zu verbrauchen im Hintergrund. Man kann das iPhohne sogar abschalten. Ebenso werden Einträge aus dem iPhone Kalender unterstützt. Wenn man außerdem den Stundensatz oder einen Pauschalbetrag einträgt, gibt die App einen einfachen Überblick über die Einkünfte.

Die Übersichten lassen sich nach Tagen, Wochen, Monaten oder Gesamt betrachten. Die Daten lassen sich auch in Tortendiagrammen anzeigen.

Doch nicht nur die Arbeitszeit kann man mit der App im Auge behalten, sondern auch die Ausgaben oder Spesen.

Eine bereits geführte Excel-Liste kann als CSV-Datei einfach per Mail oder Dropbox importiert werden. Ebenso lassen sich CSV, PDF und TXT Dateien per Email, Dropbox oder iTunes exportieren. Über diesen Weg lässt sich auch einfach ein Backup der gesammelten Daten erstellen.

 

iPunchclock

7jKckKR6TzNujotI40JygM-temp-upload.bwdqampu.320x480-75

Ein weiteres dieser Zeiterfassungsprogramme ist iPunchclock. Im Gegensatz zu Timesheeter speichert iPunchclock nicht nur Anfangs- und Endzeit einer Tätigkeit, sondern auch die Position des Nutzers. Hier läuft die Backupfunktion über Google Document, Spreadsheet, Email oder iTunes.

Insgesamt ist die App deutlich simpler als Timesheeter und dafür auch noch teurer.

 

LogMyTime

mzl.jdxaeklb.320x480-75

Eine weitere App dieser Art stammt von Lobstersoft und ist im AppStore unter LMT Zeiterfassung zu finden. Auch diese App bietet Zeiterfassung für Arbeit und Projekte und kann sogar von Teams eingesetzt werden. Die Zeiterfassung erfolgt hier wie bei der Konkurrenz über Eintrag von Start- und Endzeit oder eine Stoppuhr. Die erfassten Daten werden anschließend auf die LogMyTime Webseite hochgeladen und weiterverarbeitet. Von dort ist der Export in PDF, Word und Excel möglich. Die Daten können aber auch ganz einfach über den Browser betrachtet werden. Die App ist kostenfrei, jedoch ist diese nur als Erweiterung des Onlineangebots von LogMyTime zu sehen, für das monatliche Gebühren von 6,95€ anfallen.

 

Timr

mzl.nqrxygtj.320x480-75

Ein ähnliches Modell ist timr. Zeiterfassung mittels der iPhone App von timr ist für 7,95€ im Monat möglich. Die App bietet dafür auch eine Reihe von Funktionen. Die Arbeitszeiterfassung erfolgt bei timr durch ein Interface, indem man Wochenarbeitszeit, Feiertagskalender und unterschiedliche Arbeitszeitarten wie Bürozeit, Dienstreise oder Zeitausgleich eintragen kann. So lässt sich am Ende der Woche oder des Monats schnell das Gleitzeitsaldo und das Urlaubssaldo der Mitarbeiter betrachten.

Auch Projektzeiterfassung ist mit timr kein Problem. Somit ist es einfach unter verschiedenen Teams den Überblick zu behalten und eine effiziente Aufgabenstruktur zu erstellen. Mitarbeiter können Projekten zugeordnet werden und bleiben so immer auf dem Laufenden.

Timr kann außerdem als Fahrtenbuch verwendet werden. Einfach die entsprechenden Kennzeichen in die Datenbank eintragen und die GPS Positionserfassung von Timr übernimmt den Rest. Somit behält man auch den Überblick über den Standort der Mitarbeiter und kann bei kurzfristigen Anfragen intelligent reagieren.

Die Auswertung der Messdaten erfolgt bei timr durch jede Menge Statistiken und Übersichten. Damit kann man nicht nur die Aktivitäten der Mitarbeiter im Auge behalten, sondern auch einen schnellen Überblick über Finanzen erlangen. Wie üblich lassen sich diese Daten in Excel, Word oder Outlook exportieren. Timr ist für fast alle mobilen Geräte verfügbar und kann natürlich auch am PC oder Mac verwendet werden. Für Zeiterfassung mittels der iPhone App von timr besuchen sie den Appstore.

 

Anytime

mza_6805056936280465703.320x480-75

Letzter im Bunde ist Anytime. Die App kann neben Zeiterfassung noch zur Budgetüberwachung für Projekte eingesetzt werden. Flexible Stundensätze sind einstellbar und es gibt Project-Reports mit exportierbarer Zusammenfassung. Der Export erfolgt mittels Dropbox oder Email. Wie genau das aussieht kann man in diesem Video sehen:

Anytime bietet außerdem Unterstützung für Teams die bereits das Zeiterfassungstool mite benutzen. Unterm Strich ist Anytime vergleichbar mit Timesheeter und iPunchclock.

 

 

Welches Tool man letztlich verwendet, hängt natürlich vom persönlichen Geschmack und dem Arbeitsumfeld ab. Alle Tools haben einen ähnlichen Funktionsumfang, der sich hauptsächlich in Details unterscheidet. Für kleine und mittelgroße Unternehmen können sich Services wie LogMyTime und Timr durchaus lohnen und auch als Freiberufler kann man sich durch Apps wie Timesheeter, Anytime oder iPunchclock das Leben etwas leichter machen.

Titelbild: panthermedia.net / lumen digital

2 Kommentare
  1. Svenja S.
    Svenja S. sagte:

    Hi,
    auf meinem iPhone nutze ich auch Timesheeter und bis auf ein paar abstürze bin ich ganz zufrieden mit der App. Der Preis ist auch ok. Jedoch finde ich das Design ein wenig gewöhnungsbedürftig.

    Wenn ihr mal ein Artikel über Zeiterfassung am Mac macht könnte ich RealTime empfehlen. http://www.appbieger.com/realtime/

    Die app läuft bei mir den ganzen Tag im Hintergund und sobald ich mein Photoshop nutze zählt Sie die Zeit die ich mit Photoshop benutze als Arbeitszeit. Ich hab den Entwickler auch schon angeschrieben das ich gerne ein sync für mein iPhone usw. hätte. Er sagte mir er arbeitet dran 🙂

    Lg Svenja.

    Antworten
  2. Max Scott
    Max Scott sagte:

    Vielen Dank.
    Ich benutze TMetric schon seit einiger Zeit und bin mit der Funktionsweise zufrieden. Außerdem habe ich ihren Blog abonniert und die Jungs haben einen neuen Beitrag mit der Übersicht über die Zeiterfassungs-Apps veröffentlicht, den Sie sich ansehen können
    https://blog.tmetric.com/die-besten/

    Antworten

Dein Kommentar

An Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns Deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.