Streamen war gestern: So lädst du dir legal Filme herunter!

Filme legal downloaden

Kaum eine Jugend kam ohne legendäre Filmabende aus: Mit seinen besten Kumpels auf der Couch liegen, Süßigkeiten und Snacks in unmenschlichen Mengen zu sich nehmen und dabei Filme gucken, die einem die Eltern niemals erlaubt hätten. Von The Ring über Die Nacht der lebenden Toten bis hin zu From Dusk Till Dawn – kaum ein Gruselklassiker aus Papas Videosammlung wurde ausgelassen und bescherte uns so unvergessliche Abende und langanhaltende Albträume.

Unendlich viele Filme und das kostenlos – das konnte ja nicht legal sein

Mit steigendem Alter und sich langsam herauskristallisierenden cineastischen Vorlieben entdeckten wir dann das Internet. Eine Welt, in der es nahezu jeden Film gab – auf Abruf und vor allem, das war enorm wichtig, kostenlos. Wir streamten uns durch diverse halblegale bis illegale Videoplattformen, ärgerten uns über die krisselige Qualität der Filme und verschobene Tonspuren und waren davon überzeugt: Wenn wir einen Film nicht auf kinox.to und Co. finden konnten, dann gab es ihn nicht. Für diese schier unendliche Auswahl nahmen wir auch die genannten visuellen und akustischen Einschränkungen in Kauf.

Goodbye, kinox.to: Das Netflix-Zeitalter ist angebrochen

Aber auch die Nutzung dieser Plattformen legten wir irgendwann zu den Akten – spätestens, als klar wurde, dass wir uns damit in juristisch nicht einwandfreiem Fahrwasser befanden. Scheinbar ist einer der kinox.to-Betreiber sogar mittlerweile in polizeilichem Gewahrsam. Unser Hunger nach Filmen konnte aber trotzdem weiterhin gestillt werden – sogar auf legale Art und Weise. Danke, Netflix! Seit September 2014 gibt es den Streaming-Anbieter auch in Deutschland und wieviel Zeit wir im Netflix-Kosmos wohl verbracht haben, wollen wir lieber gar nicht wissen.

Allerdings gibt es auch bei Netflix einige Probleme. Das erste ist eher emotionaler Natur: Vorbei sind die Zeiten, in denen man noch eine ausufernde DVD-Sammlung sein Eigen nennen konnte. Erinnerungen sind haptisch – und genau die fehlen uns, wenn wir unsere Lieblingsfilme nicht mehr auf einem Datenträger besitzen, sondern nur noch als Icon in einer virtuellen Mediathek sehen. Das zweite Problem: Für das Streamen über Netflix benötigt man eine stabile Internetverbindung. Die ist aber nicht immer gegeben – schon mal versucht, im Zug eine Serie zu gucken? Netflix’ fehlende “Herunterladen”-Funktion ist immer wieder Grund für Ärger.

Die Lösung: Filme kostenlos und legal downloaden

Für alle, die oft unterwegs sind oder einfach nicht immer Zugriff auf eine ausreichende Internetverbindung haben, gibt es jede Menge Alternativen, Filme herunterzuladen – und das auch noch legal. Topusenet.de fasst für euch ganz übersichtlich alle kostenpflichtigen und kostenlosen Anbieter zusammen und gibt außerdem hilfreiche Hinweise auf die bisher eher unbekannten, aber dafür gut bestückten Open Source-Mediatheken. So musst du nie mehr auf Filmgenuss verzichten – und hast trotzdem kein schlechtes Gewissen.

Bildquelle: Kerem Yucel via freeimages.com

Das könnte dich auch interessieren:

Wer gut bloggt, braucht keine Werbung

/
Wie können sich Selbstständige unter Mitbewerbern hervorheben? Durch einen Unternehmensblog, weiß Martina Fuchs und erklärt wie es bei ihr funktioniert hat.
,

Wie Hannas Blog erst Aufträge und schließlich den Traum-Job brachte

/
Als Freelancerin hat Hanna nebenbei über Online Marketing gebloggt, um neue Aufträge an Land zu ziehen. Und das war so erfolgreich, dass sie bald keine Zeit mehr dafür hatte.

0 Antworten

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Wollen Sie an der Diskussion teilnehmen?
Feel free to contribute!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.